Sie sind hier: » Berichte 2015 » 2015-11-07 Granetalsperre
 

5.Walter-Witte-Gedächtnislauf-Granetalsperre 7. November 2015

 

Bereits zum 39. Mal trafen sich die Läuferinnen und Läufer aus der Region  auf der Staumauer der Granetalsperre,  um im Rahmen der dreiteiligen Talsperrenserie einmal um die Granetalsperre zu laufen oder zu walken.
Die beiden anderen Läufe finden jeweils an der Okertalsperre statt.
In diesem Jahr versprach der Wettergott milde Temperaturen und hielt tatsächlich Wort.
Bei nahezu frühlingshafter Witterung machten sich 126 Läufer im Startbereich auf der Staumauer bereit, um die gut 14 KM lange und anspruchsvolle Strecke mit einigen Steigungen zu laufen oder zu walken.

Start 14,5 Km

 

Kurz danach fiel dann noch vom Veranstalter, dem VFL Oker, der Startschuss über 5 KM,  wo nochmals 115 Athleten sich auf einer Wendestrecke auf den Weg machten.

Start 5Km Lauf

 

Der Lauf wird seit einigen Jahren zu Ehren des verstorbenen LAV Alfeld Ausnahmeläufers Walter Witte ausgetragen.
Und wie üblich,  ließen es sich die Aktiven des Vereins auch nicht nehmen und gingen mit insgesamt 15 Damen und Herren an den Start.
So sprangen auch in diesem Jahr zum Saisonende nochmals hervorragende Altersklassenplätze für die Alfelder Sportler heraus.
Über die 5 KM Distanz untermauerte Leon Neudenberger einmal mehr seine hervorragende Form und erreichte nach 19:16 Min. das Ziel. In der Gesamtwertung erreichte er Platz 6 und gewann die Altersklasse U18 souverän.
Im Seniorenbereich liefen Manfred Graupe  nach 26:54 Min. (M55 Platz 7) und Jürgen Rettberg (M60 Platz 7) zeitgleich ins Ziel.

 

Auf der langen Distanz erreichten einige Alfelder in ihren Altersklassen vordere Platzierungen.
Britta Neudenberger gewann die Altersklasse W40 nach 65:36 Min.. Matthias Heilmann (58:32 Min.)  konnte sich erst auf den letzten Kilometern gegen seinen Vereinskameraden Dirk Reimann (59:02) durchsetzen. Beide belegten Rang 2 und 3 der Altersklasse M45.

 

In der Altersklasse M50 war Dietmar Barthel schnellster LAVér auf Platz 6 nach 65:09 Min.
Ihm folgten Holger Neumann auf Platz 11 (71:34 Min) und Michael Bohnsack auf Platz 12 nach 71:42 Min.


 

In der Alterklasse M65 waren ebenfalls drei Alfelder mit von der Partie. Schließlich setzte sich Alfred Müller durch und errang Platz 2 nach 67:30 Min, gefolgt von Friedhelm Labrenz auf Platz 3 mit 68:28 Min..
Klaus Walther beendete das Rennen mit Rückenproblemen nach 84:04 Min. auf Platz 8.

 

In der Männer Hauptklasse erreichte Rolins Dagnogo einen guten 8. Rang nach 62:03 Min. Arne Zeptner teilte sich das Rennen hervorragend ein und errang den 14. Platz nach 73:18 Min. Beide feierten ein gelungenes Debüt auf dieser Strecke für den LAV Alfeld. Ganz stark war auch der Auftritt von Markus Efler, der den dritten Rang der Altersklasse M30 erreichen konnte und sich über 61:22 Min. im Ziel freute.

 

Insgesamt fiel das Fazit für die meisten Läufer des LAV positiv aus.
So sprangen für einige gar neue persönliche Bestzeiten heraus oder sie freuten sich über die gelungene Premiere im LAV Trikot.
Die anschließende Siegerehrung übernahm wie in den Jahren zuvor Helga Witte und übergab Pokale an die Sieger.

 

! Link zur Ergebnisliste !


Bericht der Veranstaltung im Laufkalender24

Ergebnisse LAV Läufer 14,5 Km:

Matthias Heilmann 0:58,32
Dirk Reimann 0:59,02
Markus Efler 1:01,22
Rolins Dagnogo 1:02,03
Dietmar Barthel 1:05,09
Britta Neudenberger 1:1:05,36
Alfred Müller 1:07,30
Friedhelm Labrenz 1:08,28
Holger Neumann 1:11,34
Michael Bohnsack 1:11,42
Arne Zeptner 1:13,18
Klaus Walther 1:24,04

 


Ergebnisse LAV Läufer 5 Km:

Leon Neudenberger 0:19,16
Manfred Graupe 0:26,54
Jürgen Rettberg 0:26,54
Tanja Rettberg 0:30,34