Sie sind hier: » Berichte 2017 » 2017-08-26 Gronau
 

20. Gronauer Weinfestlauf am 26. August 2017


Am Wochenende fand in Gronau der 20. Weinfestlauf statt. Diese  in Läuferkreisen sehr beliebte Veranstaltung, wurde am Wochenende des Weinfestes in Gronau ausgetragen und fand in diesem Jahr zum letzten Mal statt. Die Läuferinnen und Läufer konnten sich für Streckenlängen von 5 oder 10 KM entscheiden. Gelaufen wurde auf einem Rundkurs im Stadtzentrum mit Start und Ziel am Marktplatz.

In diesem Jahr hatten die Aktiven mit der hohen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen, ansonsten war der Lauf wieder perfekt organisiert von den Veranstaltern des TSV Gronau.

Nochmals mit einer großen Mannschaft war der LAV Alfeld angetreten. Über die 5 KM Distanz landeten dann auch gleich zwei Läufer in der Gesamtwertung ganz vorn.

So mussten sich Leon Neudenberger (18:42 Min.) und Andre Rother (18:54 Min.) auch nur von dem Sieger Lauritz Grote (ESV Eintracht Hameln, 18:34 Min.) knapp geschlagen geben.

Auf den weiteren Plätzen folgten: 6. Alpay Özdemir (19:30 Min.); 16. Kristian Langner (21:27 Min.); 35. Alfred Müller (24:06 Min.) , alle mit jeweils Siegen in ihren Altersklassen.

Weiterhin auf Platz 38. Dirk Neudenberger (24:22 Min. u. 6. Platz der M45); 68. Kerstin Kohlmeyer (27:45 Min. u. 3. Platz W45); 72. Jens Abel (28:44 Min. u. 1. Platz M55).

Die Mannschaftswertung der fünf schnellsten Läufer über 5 KM ging ebenfalls an den LAV Alfeld.

Auch über 10 Kilometer waren einige LAV´er erfolgreich unterwegs. Herausragend war hier das Ergebnis vom Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften Philip Champignon, der unangefochten das Rennen nach 33: 43 Min. mit über 6 Minuten Vorsprung auf den Zweiplatzierten beendete.  Britta Neudenberger war schnellste Frau in der Gesamtwertung auf dem 10. Platz in 48:53 Min.

Ihr folgten Michael Bohnsack in 49:27 Min. auf Platz 12 (2. Platz M50); Friedhelm Labrenz auf Platz 15 in 52:41 Min. (1. Platz M65); Klaus Walther auf Platz 26 in 1:02:02 Std. (1. Platz M70) und Thomas Seidel auf dem 27. Platz in 1:02:52 Std. (2. Platz M40). Auch hier ging die 10 KM Mannschaftswertung an den LAV Alfeld, der das insgesamt erfolgreichste Team der Veranstaltung stellte.