Sie sind hier: » Berichte 2017 » 2017-11-25 Marienburg
 

5. Schloss Marienburg Marathon am 25. November 2017

Vom LAV Alfeld starteten am Wochenende zum Saisonende  gleich vier Läufer beim 5. Schloss Marienburg Marathon auf der Halbmarathonstrecke.
Nach tagelangen Regenfällen war die Strecke stark aufgeweicht und verlangte den Läuferinnen und Läufern alles ab.
Insgesamt erreichten 209 Läuferinnen und Läufer das Ziel bei nasskaltem Wetter und zeitweisem Regen.
Vom Start weg in Adensen ging es zunächst auf rutschigen Trailwegen bis hinauf zur Marienburg auf 175 m Höhe.
Insgesamt mussten die Athleten sogar 260 Höhenmeter auf den 21 Kilometern hinter sich bringen.
Am Schloss angekommen ging es  durch den Burghof, wo jedoch keine Zeit da  war, um sich etwas umzuschauen.
Vom Burgberg abwärts liefen die Sportler dann anschließend  zurück nach Adensen mit dem Blick ins Calenberger Land.
Nun stand die zweite Hälfte an, wo den Läufern ein kalter Wind ins Gesicht pfiff.
Über den Harberg ging es anschließend auf einer Schleife wieder zurück nach Adensen, wo der ersehnte Zielbogen auf die Athleten wartete.

Jürgen Zeptner erreichte es als Erster vom LAV nach 1:49:10 Std. und errang damit den 36. Platz  im Gesamtfeld und Platz 3 der Altersklasse M55.
Ihm folgten Dietmar Barthel nach 1:49:27  Std. auf Rang 37 und Platz 4 der Altersklasse M55 und Kristian Langner, der seinen ersten Halbmarathon absolvierte, nach 1:51:51 Std.  auf Platz 46 und in der Altersklasse M40  Rang 8 erkämpfte.

Etwas später kam Thomas Seidel ebenfalls vom LAV Alfeld,  bei seinem Halbmarathondebüt, ins Ziel. Seidel erreichte den Zielstrich nach 2:30:11 Std. auf Platz 135 im Gesamtklassement und als 15. der M40.

Alle vier Aktiven des Alfelder Leichtathletik Vereins zeigten sich mit ihren Leistungen sehr zufrieden angesichts der schwierigen Bedingungen.