Sie sind hier: » Berichte 2018 » 2018-06-29 Mönchengladbach
 

DM der Senioren am 29. Juni 2018 in Mönchengladbach


Die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften der Senioren fanden in diesem Jahr in Mönchengladbach statt.
Die Großveranstaltung beläuft sich aufgrund der vielen Wettbewerbe gleich über 3 Tage.
In diesem Jahr waren ca. 1.300 Leichtathleten aus allen Bundesländern in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen  am Start und machten es zu einem Fest des Leichtathletik und Begegnung, was die vielen Zuschauer auch mit viel Applaus honorierten.

Einmal mehr war auch der Eimser Ausnahmeathlet Wolfgang Goll im Kugelstoß mit von der Partie.
In seiner Altersklasse M75 hatte er die gewohnt starke Konkurrenz, die er von vielen Meisterschaften her kannte.

Der Start in den Wettkampf mit der 4 KG Kugel war für den Sportler vom LAV Alfeld  eher mäßig mit 10,50 m im ersten Versuch.
Der starke Manfred Madsen vom TSV Lensahn legte sofort eine Weite von 11,06 m vor und auch ein weiterer Mitfavorit Udo Häusler vom TSV Daggersheim stand in nichts nach und kam sofort auf 11,05 m.

Die Bestweite des Tages und damit der Titel des Deutschen Meisters sollte dann im 3. Versuch fallen.
Manfred Madsen steigerte sich auf 11,82 m und wurde mit dieser Leistung verdient Deutscher Meister 2018.

Wolfgang Goll lag zu diesem Zeitpunkt mit 11,21 m noch auf Platz 2 und wurde dann nur noch durch Udo Häusler im 5. Versuch übertroffen, der noch 11,31 m erreichen konnte.

Mit dem 3. Platz zeigte sich Wolfgang Goll sehr zufrieden,  denn er hatte  zudem die direkte Qualifikation für die im September in Malaga stattfindenden Weltmeisterschaften der Senioren erreicht.

Nachdem der Eimser im vergangenen Jahr bereits erfolgreich an den Europameisterschaften teilgenommen hatte, steht jetzt die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in Spanien an.

Link zur Ergebnisliste