Sie sind hier: » Berichte 2018 » 2018-11-24 Schloss Marienburg
 

6. Schloss Marienburg Marathon am 24. November 2018


Am Ende einer langen Saison starteten am Wochenende gleich vier Läufer beim 6. Schloss Marienburg Marathon auf der Halbmarathonstrecke.
Es war zwar nebelig und kalt, aber trocken und die Strecke in einem guten Zustand, so dass man von guten Bedingungen zu dieser Jahreszeit sprechen konnte.
Insgesamt erreichten 233 Läuferinnen und Läufer das Ziel bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.
Vom Start weg in Adensen ging es zunächst auf  Trailwegen bis hinauf zur Marienburg auf 175 m Höhe.
Insgesamt mussten die Athleten sogar 260 Höhenmeter auf den 21 Kilometern hinter sich bringen.
Am Schloss angekommen ging es  durch den Burghof, wo jedoch keine Zeit da  war, um sich etwas umzuschauen.
Vom Burgberg abwärts liefen die Sportler dann anschließend  zurück nach Adensen mit dem Blick ins Calenberger Land.
Nun stand die zweite Hälfte an, wo den Läufern ein kalter Wind ins Gesicht pfiff.
Über den Harberg ging es anschließend auf einer Schleife wieder zurück nach Adensen, wo der ersehnte Zielbogen auf die Athleten wartete.

Dietmar Barthel erreichte das Ziel als Erster vom LAV nach 1:46:35 Std. und errang damit den 30. Platz  im Gesamtfeld und Platz 4 der Altersklasse M55.
Ihm folgten Kristian Langner nach 1:47:33  Std. auf Rang 32 und Platz 5 der Altersklasse M40 und Jürgen Zeptner  nach 1:48:02 Std. auf Platz 35 und in der Altersklasse M55  Rang 5.

Etwas später kam Holger Neumann, der mit Knieproblemen kämpfen musste,  ins Ziel.
Neumann erreichte den Zielstrich nach 1:58:06 Std. auf Platz 82 im Gesamtklassement und als 10. der M55.

Alle vier Alfelder Läufer zeigten sich sehr zufrieden mit ihren Leistungen und waren alle deutlich schneller als im vergangenen Jahr.
Dazu erfreuten die LAV-Fans Kerstin und Jens Abel die Läufer im Ziel mit einigen Überraschungen.