Sie sind hier: » Sportabzeichen » Sportabzeichen 2020 » 50. Sportabzeichen Günter Friebe
 

Günter Friebe erwirbt 50 Jahre in Folge das Sportabzeichen

 

50 Jahre Sportabzeichen ohne Pause - eine stolze Leistung.
Günter Friebe aus Freden, Jahrgang 1938, hat es geschafft.

Dabei war der Weg dorthin eher ungewöhnlich.
Als junger Mann spielte Friebe Fußball.
Als 20-Jähriger wurde er zur Bundeswehr einberufen, er war bei seinem Arbeitgeber Firma Spirka bereits abgemeldet, da wurde er gefragt, ob er noch bei einem Fußballspiel aushelfen könne.
Er willigte ein und verletzte sich sehr schwer, ein komplizierter Beinbruch bescherte ihm einen 7-monatigen Krankenhausaufenthalt.

Anschließend folgte eine lange Zeit ohne aktiven Vereinssport, es standen die Gründung einer Familie und der Bau des Eigenheims auf dem Programm.
Der erste Versuch, das Sportabzeichen zu erlangen, scheiterte kläglich.
Günter Friebe erzählt: „Ich hatte eine große Klappe in einer geselligen Bierrunde und meinte, das Sportabzeichen mit links zu schaffen“ - er holte sich beim Laufen eine Zerrung.
Danach wurde sein Ehrgeiz allerdings geweckt und nun zum 50. Mal in Folge belohnt.

Vom Sportabzeichenobmann Jürgen Laue bekam Friebe die Urkunde und einen Pokal vom LAV Alfeld, seinem Verein, überreicht.

Mit welch großem Ehrgeiz er seinen Sport immer ausgeübt hat, kann er anhand von vielen eindrucksvollen Zahlen belegen – 1980 belegte er bei der Europameisterschaft der Langläufer mit der Mannschaft den zweiten Platz, im Jahr darauf nahm er an den Europameisterschaften in Straßburg über 800m, 1500m und im Fünfkampf teil.
Im Speerwurf erlangte Friebe 1991 bei den Norddeutschen Meisterschaften Platz vier, sein Kreisrekord über 40,62m im Diskuswurf in der Altersklasse M60 ist seit 1999 unübertroffen.
Günter Friebe hat im Lauf seiner langen Sportlerkarriere so einige Highlights erlebt, darunter die Teilnahme bei großen Marathonläufen in Athen, London und sogar zweimal New York.
Er ist stolzer Besitzer von mindestens 750 Urkunden und kann über 50 Kreis- und Bezirksmeistertitel vorweisen, mindestens zwanzigmal konnte er sich auf Landesmeisterschaften mit seinen Mitstreitern messen.

In seinem Lauftagebuch sind 54.000 Laufkilometer verbucht. Mal sehen, was noch kommt…